SCANPEDIA

Glossar

Willkommen im Lexikon der SCANLAB GmbH. Sie finden hier Erklärungen und Definitionen zu den wichtigsten Fachbegriffen aus dem Bereich der Optik, Scanner-Technologie, Lasertechnologie und -bearbeitung.

ALLE  | A | B | C | D | E | F | G | K | L | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Z

Leider haben wir den Begriff noch nicht in unser Glossar aufgenommen. Sie vermissen aber eine Erklärung? Lassen Sie uns einfach wissen, dass wir diesen Begriff mit aufnehmen sollten. Neuen Begriff vorschlagen .

Alternativ beinhalten vielleicht diese Webseiten schon Antworten zum Thema :

T

Tuning

Eine bestimmte Art der dynamischen Abstimmung eines Scan-Systems nennt man Tuning. Es handelt sich dabei um eine Feineinstellung des analogen oder digitalen Reglers, der die dynamische Antwort des Scan-Systems auf eine Abweichung von der angegebenen Soll-Position bestimmt.

Die meisten Tunings sind über den Schleppverzug und die Maximalgeschwindigkeit charakterisiert. Mit einem kleinen Schleppverzug sind kleinteiligere/filigranere Beschriftungen möglich, allerdings ist dann auch die Maximalgeschwindigkeit stark beschränkt. Dagegen muss für höhere Geschwindigkeiten auch der Schleppverzug vergrößert werden.

Ein Spezialfall ist das Sprungtuning, hier wird die Sprungzeit für große Sprünge minimiert, was zur Folge hat, dass es keinen konstanten Schleppverzug mehr gibt.

Bei analogen Systemen ist das Tuning fest auf der Reglerkarte implementiert. Bei Systemen mit iDRIVE-Technologie (z.B. intelliSCAN) können bis zu drei Tunings im System gespeichert werden. Zwischen diesen Tunings kann während der Beschriftung umgeschaltet werden.

Welche Tunings gibt es?

Scan-Systeme lassen sich mit Hilfe von Tunings auf unterschiedliche Anforderungen wie z.B. auf Vektoren, Sprünge, Ecken-Genauigkeit oder Mikrobearbeitung optimieren.

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die gebräuchlichsten Tunings:

Tuning optimiert auf Applikation
(Fast) Vector-Tuning ausgewogenes, optimales Verhältnis aller Parameter bei weitem Applikationsspektrum Vektorbeschriftung
Sprung-Tuning minimale Sprungzeit bei größeren Sprüngen Bohranwendungen
Sharp Edge-Tuning geringe Beschleunigungszeiten, kleine Eckenabrundungen

Mikrostrukturierung

Micromachining-Tuning niedrigen Dither, niedrige Linienwelligkeit Vektorbeschriftung, Mikrostrukturierung
Line Scan-Tuning höchste Liniengeschwindigkeit (bei höherer Beschleunigungszeit) Ultrakurzpulslaserprozesse

Der Laser als Werkzeug

SCANLABs Scan-Lösungen helfen Materialen u.a. funktionell und wertig zu machen, indem sie Laser in universelle Werkzeuge wandeln. Hierfür bietet Ihnen SCANLAB eine breite Palette an Scan-Lösungen, um Anforderungen wie schneller, genauer, effizienter oder umweltfreundlicher gerecht zu werden.