SCANPEDIA

Glossar

Willkommen im Lexikon der SCANLAB GmbH. Sie finden hier Erklärungen und Definitionen zu den wichtigsten Fachbegriffen aus dem Bereich der Optik, Scanner-Technologie, Lasertechnologie und -bearbeitung.

ALLE  | A | B | C | D | E | F | G | K | L | M | N | O | P | R | S | T | V | W | Z

Leider haben wir den Begriff noch nicht in unser Glossar aufgenommen. Sie vermissen aber eine Erklärung? Lassen Sie uns einfach wissen, dass wir diesen Begriff mit aufnehmen sollten. Neuen Begriff vorschlagen .

Alternativ beinhalten vielleicht diese Webseiten schon Antworten zum Thema :

A

Siehe Gain-Fehler

siehe Offset-Fehler

Scan-Systeme machen Laseranlagen zu hochflexiblen Bearbeitungswerkzeugen. Der ...

Als Arbeitsabstand A wird der Abstand zwischen der Mittelachse der Eintrittsapertur ...

B

siehe Markiergeschwindigkeit

siehe Markiergeschwindigkeit

Mit einer Bildfeldkalibrierung wird eine Scan-Kopf spezifische Korrekturdatei ...

C

Die Bezeichnung cps (characters per second) entspricht der Anzahl von Buchstaben/Zeichen, ...

D

siehe Digitale Encoder-Technologie

SCANLAB bietet neben den Galvanometer-Scannern mit analogen Positionsdedektoren ...

Der Dither bezeichnet das Positionsrauschen der Scan-Spiegel im Zeitbereich ...

Die Drift bezeichnet die Veränderung des Bildfelds über längere Zeiträume ...

siehe Tuning

E

siehe Digitale Encoder-Technologie

F

Das F-Theta-Objektiv – auch als Scan-Objektiv oder Flachfeldobjektiv bekannt ...

Der Fokusdurchmesser entspricht bei einem näherungsweise gaußförmigen Profil ...

G

Bei einem Gain-Fehler handelt es sich um eine falsche Skalierung der Bildfeldachse. Wie ...

Ein Galvanometer-Scanner ist ein hochdynamisches elektro-optisches Bauteil, ...

K

siehe Winkelbezeichnungen

Mit einer Korrekturdatei lassen sich systembedingte optische Fehler korrigieren. Durch ...

L

siehe Nichtlinearität

M

Die typische Markiergeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, bis zu der störende ...

siehe Winkelbezeichnungen

N

Die Nichtlinearität beschreibt eine Verzerrung des Bildfelds, die nicht durch ...

O

Bei einem Offset-Fehler handelt es sich um eine Verschiebung der Beschriftung ...

siehe Winkelbezeichnungen

P

Die typische Positioniergeschwindigkeit bezeichnet die Geschwindigkeit, bis ...

Die Positionsauflösung ist ein Maß dafür, wie genau - also mit welcher „digitalen ...

siehe Winkelgeber

R

Die Distanz zur Strahltaille, bis zu der der Strahldurchmesser um den Faktor ...

Root Mean Square, ist der quadratische Mittelwert, bei Schwankungen um 0 identisch ...

S

Der Schleppverzug entspricht dem zeitlichen Abstand zwischen Soll- und Ist-Position ...

siehe Digitale-Encoder-Technologie.

Der Skew-Fehler entspricht einem Verkippen der Bildfeldachse gegen die ideale ...

siehe Fokusdurchmesser (Fokusspot)

Die Sprungantwort entspricht der Zeitdauer, die für die Ausführung eines Sprungs ...

T

Eine bestimmte Art der dynamischen Abstimmung eines Scan-Systems nennt man Tuning. ...

siehe Winkelbezeichnungen

V

siehe Winkelbezeichnungen

W

Passend zur Wellenlänge, Leistung und Pulslänge des Lasers wird jedes Scan-System ...

Die Wiederholgenauigkeit beschreibt die erreichbare Genauigkeit bei mehrfachem ...

Mechanischer Winkel Der mechanische Winkel ist der Drehwinkel eines Ablenkspiegels ...

SCANLAB unterscheidet zwischen analogen und digitalen Winkelgebern (Positionsdetektoren). Den ...

Z

Sie vermissen einen Begriff?

Wir nehmen ihn gerne auf!

Telefon +49 89 800746-0

Kontaktformular

Der Laser als Werkzeug

SCANLABs Scan-Lösungen helfen Materialen u.a. funktionell und wertig zu machen, indem sie Laser in universelle Werkzeuge wandeln. Hierfür bietet Ihnen SCANLAB eine breite Palette an Scan-Lösungen, um Anforderungen wie schneller, genauer, effizienter oder umweltfreundlicher gerecht zu werden.