Firmengeschichte SCANLAB

Wichtige Meilensteine in der Entwicklung von SCANLAB

1990
Gründung der Scanlab GmbH von Dr. Hans J. Langer, Firmensitz ist Planegg bei München

Entwicklung des ersten Scan-Kopfes mit eigener Ansteuerung

1996
Umzug des Unternehmens nach Puchheim

1999
Umfirmierung zur SCANLAB AG, Wachstum auf rund 50 Mitarbeiter

2003
Gründung des Tochterunternehmens SCANLAB America, Inc., USA, zur besseren Betreuung des US-Marktes

Einführung der intelliSCAN Produktfamilie mit Ferndiagnose-Funktionalität

2005
Bezug des neugebauten Firmengebäudes in der Siemensstraße

2006
Einführung des intelliWELD Scan-Systems für Hochleistungs- und Schweißanwendungen

2009
Gründung der SCANLAB Systems Engineering, Inc., USA, als weiterer Entwicklungsstandort für Scan-Technologie und Kalibriersysteme

Wachstum der Firmengruppe auf mehr als 100 Mitarbeiter

2010
Entwicklung und Markteinführung der laserDESK Laser-Material-Bearbeitungs-Software

2011
Beteiligung an der Blackbird Robotersysteme GmbH in Garching, für robotergestütztes Remote-Laserschweißen

2013
Vollständige Übernahme der Blackbird Robotersysteme GmbH

Erweiterung der Produktpalette um höchsteffiziente Scan-Köpfe mit digitaler se-Positionsmessung für Präzionsanwendungen

2014
Gründung von Blackbird Robotics, Inc., USA

Einführung basiCube Scan-Köpfe zum kosteneffizienten Lasermarkieren

Pro Jahr werden rund 20.000 Scan-Systeme an Kunden in 38 Ländern ausgeliefert

2015
25-jähriges Firmenjubiläum und Baubeginn des 3. Erweiterungsbaus des SCANLAB-Hauptsitzes. Kontinuierliches Firmenwachstum mit mehr als 200 Mitarbeitern

Gründung von Blackbird Robotics (Shanghai) Co., Ltd., China

Akquisition der Next Scan Technology BVBA, Belgien, und Integration als Kompetenzzentrum für Polygon-Scan-Systeme

Einführung des excelliSCAN Scan-Systems und des precSYS Mikrobearbeitungs-Subsystems

2016
Umstrukturierung für weiteres Wachstum: Überführung des operativen Geschäfts in die SCANLAB GmbH. Die Tochterfirmen Blackbird Robotersysteme und Next Scan Technology werden zu Schwesterunternehmen von SCANLAB.

2017
Erweiterung des Hauptsitzes in Puchheim auf eine Büro- und Produktions-Fläche von 12.000 qm; SCANLAB wächst auf über 300 Mitarbeiter

Markteinführung des excelliSHIFT für die hochdynamische Bearbeitung von dreidimensionalen Oberflächen

2018
Vorstellung der XL SCAN Scan-Lösung für großflächige Mikrobearbeitung

2019
Einführung des dynAXIS 421 für medizinische Anwendungen und Vorstellung des fiberSYS Scan-Kopfes für 3D-Druck-Fertigungsmaschinen

2020
30-jähriges Firmenjubiläum, SCANLAB wächst auf rund 375 Mitarbeiter

Neues Schwesterunternehmen HOLO/OR in Ness Ziona, Israel, für diffraktive optische Elemente

Historischer Firmensitz SCANLAB 1997

Firmensitz im Jahr 1997

Vergleich alter und neuer SCAN-Kopf SCANLAB

Weiterentwicklung des Produktdesigns in den letzten drei Jahrzehnten.

Neubau Firmengebäude im Jahr 2004

Neubau Firmengebäude im Jahr 2004

Der Scan-Kopf basiCube 14 von SCANLAB

Kompakter Scan-Kopf basiCube für Lasermarkieren

Grenzenloses Scannen von dreidimensionalen Werkstücken

Grenzenloses Scannen mit XL SCAN