Passende Ansteuerung

RTC6

Die neue RTC6-Ansteuerkarte lässt leistungsfähige Anwendungen zu und ist offen für zukünftige Funktionserweiterungen. Ermöglicht wird dies, durch die Verwendung eines leistungsstarken DSP und FPGA sowie einem erweiterten Speicher. Außerdem werden im Ultra-Fast-Pixel-Mode (UFPM) optional sehr hohe Pixelfrequenzen bis 3,2 MHz erreicht.

Die RTC6 ist speziell ausgelegt für die Ansteuerung des neuen excelliSCAN Scan-Kopfs.

Bei der synchronen Ansteuerung des excelliSCANs und eines Lasers berücksichtigt die RTC6-Karte die Vorausschauzeit der SCANahead-Regelungstechnik (d.h. die Durchlaufzeit für die Berechnung der Scanner-Trajektorie), damit werden Dynamik und Genauigkeitsvorteile optimal genutzt. Über die Auto-Delay-Funktion der RTC6 kann der excelliSCAN einfach und schnell zum Einsatz gebracht werden. Der Nutzer muss keine Scanner-Delays ermitteln oder setzen. 

Zusätzlich wurden die RTC5 Funktionen vollständig übernommen. Damit ist auch für Kunden, die bisher eine RTC5 in Gebrauch hatten ein Umstieg auf die neue RTC6-Ansteuerkarte einfach möglich.

Die RTC6-Ansteuerkarte ist auch als Ethernet-Version erhältlich, welche auch im Stand-alone-Modus verwendet werden kann.