Direkt zum Inhalt

Additive Fertigung (3D-Druck)

Selective Laser Melting, Lasersintern, Stereolithographie, Rapid Prototyping

Einfach und schnell zum Produkt – die additive Fertigung ermöglicht dies. Dabei können direkt aus 3D-CAD-Daten Produkte aus Metallen, Kunstharzen und Kunststoffen – auch in Kleinstserien (bis hin zu Losgröße 1) – kosteneffizient hergestellt werden. Dank der additiven Fertigung haben Designer mehr Gestaltungsfreiheit. Komplexe Geometrien sind einfach herstellbar. Auch können Funktionen direkt in das Bauteil integriert werden. Für die dynamische und präzise Fertigung der flexiblen Formen ist der Einsatz von Scan-Systemen unabdingbar. Hochleistungs-Scan-Systeme mit 20-Bit Positionsauflösung und variabler Fokussierung können ein Optimum an Präzision und Durchsatz
erzielen – beispielsweise zur Erhöhung der Spurbreite zum Auffüllen von voluminösen Strukturen (Hatchen). Eine integrierte Prozesskontrolle vereinfacht und verkürzt das Qualitätsmanagement von sicherheitsrelevanten Werkstücken.

Für die besten Arbeitsergebnisse ist das Zusammenspiel der Steuerung über eine Ansteuerkarte und dem Scan-System von zentraler Bedeutung. Für moderne Laserbearbeitungsmaschinen ist eine 20 Bit Auflösung eine Voraussetzung dafür, dass die Anlagen im obersten Qualitätssegment mitspielen können. SCANLAB hat hierfür die RTC 5-Ansteuerkarte entwickelt, bei der mittels des SL2-100 20-Bit-Protokolls die volle Funktionalität ausgenutzt wird.

Für die additive Fertigung (und Rapid Prototyping) sind leistungsstarke Scan-Systeme, idealerweise mit digitalen Encodern, besonders geeignet:

intelliSCAN III

intelliSCANse

intelliSCANde

varioSCANde

RTC 5

© SCANLAB GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Siemensstr. 2a82178 PuchheimTel. +49 89 800746-0E-Mail senden