Optiken in Bewegung

Werkstückbearbeitung in 3 Dimensionen

varioSCANII-40-SCANLAB

Die dynamischen varioSCAN-Fokussiersysteme ermöglichen eine hochdynamische und äußerst präzise Positionierung des Laserfokus entlang der optischen Z-Achse. Damit lassen sich XY-Scan-Einheiten einfach zu 3D-Strahlablenksystemen erweitern. Der Laserfokus kann dabei entlang der Kontur des zu bearbeitenden Werkstücks geführt werden.

Der varioSCAN eignet sich sowohl für Applikationen, die Flachfeld-Objektive erfordern, als auch für Anwendungen, die ohne diese aufwendigen Objektive auskommen (müssen). Im letzteren Fall übernimmt der varioSCAN zusätzlich zur Z-Verstellung des Fokus auch die Flachfeldkorrektur.

Produktvarianten für vielfältige Anwendungen

Beim varioSCAN 40FLEX ist die Fokussieroptik zudem motorisch verfahrbar, damit können zusätzlich Bildfeldgröße, Arbeitsabstand und Spotgröße stufenlos eingestellt werden.

Für Scan-Systeme mit Aperturen über 40 mm bietet SCANLAB den varioSCAN 60, 60 i, 80 and 80 i.

Der varioSCANde i ist das High-End-Produkt der varioSCAN-Fokussiersysteme und ist mit einem digitalen Linearencoder ausgestattet. Das System verfügt über den doppelten mechanischen Verfahrweg wodurch größere Fokushübe möglich werden. Zudem hat das System einen verringerten Schleppverzug und somit auch weniger dynamische Defokussierung, was in einer besseren Spotqualität resultiert. Deutlich besser präsentiert sich der varioSCANde i auch bei Genauigkeit, Geschwindigkeit, Auflösung und bei Drift-Effekten.

Der varioSCANde i bietet zudem alle Vorzüge der iDRIVE-Technologie: Hohe Flexibilität, hohe Dynamik, Rücklesbarkeit der Ist-Position und weiterer Statuszustände in Echtzeit, etc.