Direkt zum Inhalt

Offene Worte – Ganz persönliche Einblicke

Harald

Experte im Bereich Regelungstechnik (Entwicklung); Studium der Elektro-/ Informationstechnik mit dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik an der FH München. Jetzige Position: Leiter des Bereiches Embedded Software

1. Was reizte Sie an einer Tätigkeit bei SCANLAB?

Mir war klar, dass ich nach meinem Studium im Münchener Raum bleiben wollte, deshalb erkundigte ich mich nach meinem Abschluss 2008 nach entsprechenden Firmen im Umkreis. Während meiner Internetrecherche stieß ich auf eine Stellenanzeige von SCANLAB. Die Position war interessant und weckte meine Neugier. Nachdem ich mir den sehr ansprechenden Internetauftritt angesehen hatte, stand für mich fest, mich bei SCANLAB zu bewerben. Das darauffolgende Bewerbungsgespräch empfand ich als sehr angenehm und fasste sofort Vertrauen zum Unternehmen. Diese positiven Eindrücke brachten mich zu der Überzeugung, dass ich bei SCANLAB in einem sehr guten Unternehmen starten würde – und ich habe Recht behalten!

2. Inwiefern haben Sie sich nach Ihrem Einstieg weiterentwickelt?

In beinahe jeder Hinsicht. Rein fachlich habe ich mich extrem weiterentwickelt, da ich mich bei SCANLAB auf einen Bereich spezialisieren konnte, den ich bereits während meines Studiums genauer ins Auge gefasst hatte. Hier bekam ich nun die Möglichkeit, mich - auch durch Schulungen - mit dem Thema in all seiner Tiefe zu befassen und immer weiter dazuzulernen. Auch bezüglich bereichsübergreifender Kenntnisse konnte ich mein Wissen ausbauen – bei SCANLAB habe ich den Rundum-Blick über unternehmensspezifische Zusammenhänge und Verfahren gewinnen können, die an der Uni oft auf der Strecke blieben. Was meine persönliche Entwicklung angeht, ist die markanteste Veränderung sicherlich die Steigerung meines Verantwortungsbereichs. Dieser Prozess gefällt mir besonders gut. Bei Projekten von A bis Z dabei zu sein und in die unterschiedlichsten Aufgabenbereiche aktiv miteingebunden zu werden, ist einfach spannend und macht mir immer wieder aufs Neue großen Spaß.

3. Wovon können Sie bei SCANLAB profitieren?

Wo soll ich anfangen? Ein wesentlicher Vorzug meiner Tätigkeit ist die Tatsache, dass ich Teil eines weltweit agierenden Hightech-Unternehmens bin und permanent spannende Weiterentwicklungen mit großem eigenem Entscheidungsspielraum mitgestalten darf. Ein stures Handeln nach Schema F gibt es bei SCANLAB nicht! Persönlich genieße ich auch die Zusammenarbeit mit den Kollegen und das schöne Umfeld hier. Die guten Verhältnisse bei uns sind, glaube ich, schon nicht mehr alltäglich sondern besonders angenehm und motivierend. Bei den offen und transparent gestalteten Arbeitsräumen lässt man auch gerne Ideen freien Lauf und findet so den Raum, um produktiv zu sein. Das Motiv der Offenheit setzt sich ebenfalls beim Umgang mit den Kollegen nahtlos fort – auch hier findet man stets offene Türen und Ohren – fachlich wie privat. Gleichermaßen ist die Kommunikation untereinander bezüglich Fachthemen hervorragend, denn wir sind keine einsamen Tüftler, sondern wissen alle, dass wir im Team voneinander lernen können und so natürlich auch in Riesenschritten vorankommen.

4. Wie sehen Ihre Zukunftsperspektiven im Unternehmen aus?

Ein ganz großes Thema stellt momentan die Ausweitung im Bereich Projektorganisation dar. Dort ergeben sich für mich attraktive Chancen, meinen (Projekt-)Verantwortungsbereich weiter auszubauen. Vor diesem Hintergrund sehe ich meine Zukunft und denke, dass ich in diese Prozesse zunehmend eingebunden werde, um dann dementsprechend eigenständig Projekte zu übernehmen. Auch hier finde ich den Erwerb von bereichsübergreifendem Gesamtwissen besonders aufregend und freue mich schon darauf, neue Erfahrungen zu sammeln.

© SCANLAB GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Siemensstr. 2a82178 PuchheimTel. +49 89 800746-0E-Mail senden