Direkt zum Inhalt

RTC Software

Lieferumfang

Mit jeder RTC-Karte wird eine CD ausgeliefert. Diese enthält:

  • Treiber für die aktuellen Microsoft WINDOWS-Betriebssysteme - zur Unterstützung der Plug-and-Play-Fähigkeit der RTC PC-Interfacekarten und des simultanen Betriebs von mehreren RTC-Karten. RTC SCANalone-Karten können einfach über eine USB-Schnittstelle an einen PC angeschlossen werden.
  • DLL und Import-Deklarationen - zur Ermöglichung der Einbindung von RTC-Befehlen in Anwenderprogramme.
  • Das HPGL-Converter-Programm - zum einfachen Testen der RTC-Installation und der Scan-System-Steuerung. Es können Grafiken im HPGL-Format geladen und an eine RTC-Karte ausgegeben werden.
  • iSCANcfg-Programm - zum Auslesen der iDRIVE-Informationen bei Verwendung von intelliSCAN-Systemen.
  • Individuell berechnete Korrekturfiles (bei Bestellung eines Paketes mit Scan-System ) - diese sorgen für eine exakte Positionierung des Laserfokus und für konstante Scan-Geschwindigkeiten (s.u.).

Programmierung

Die DLL stellt einen umfangreichen Befehlssatz zur Programmierung von individuellen Anwenderprogrammen (C, C++, C#, Basic, Delphi,...) zur Verfügung:

  • Befehle zur synchronen Steuerung von Laser, Scan- und Peripheriegeräten,
  • Lasersignale zur Ansteuerung aller gängigen Lasertypen,
  • Befehle zur Vektor-, Kreisbogen- und Bitmap-Ausgabe,
  • Befehle zum Lesen der Statusinformationen des Scan-Systems,
  • Weitere Befehle, die Optionen unterstützen, wie z.B. iDRIVE-Diagnose, die automatische Selbstkalibrierung, die Bearbeitung bewegter Objekte ("Processing-on-the-fly"), die Ansteuerung von 3-Achsen-Scan-Systemen und die simultane Ansteuerung von zwei Scan-Systemen

Zusatzsoftware

Für einfache Tests der Ausgabe von Pixelgrafiken bietet SCANLAB entsprechend dem HPGL-Converter-Programm optional ein Bitmap-Converter-Programm an.

© SCANLAB GmbH, Alle Rechte vorbehalten

Siemensstr. 2a82178 PuchheimTel. +49 89 800746-0E-Mail senden